6. soundtour

Im Spaziergang erreichbar

Beginn in der Sankt-Annen-Kirche

Arai Tatsuru »Schlagephonie« für Schlagzeug und Live Elektronik (2011)
Schlagzeug: Sabrina Ma
Elektronik: Arai Tatsuru –

Paul-Heinz Dittrich »…pour Katrin…« für Solo-Flöte
Flöte solo: Katrin Plümer

Voigtländer »Soundfiles 1-x« für Harfe und Zuspielband
Harfe: Katharina Hanstedt

Sidney Corbett »Three Lamentations« (Of the Prophet Micah)« (1998)
for alto saxophone and organ
Orgel: Thomas Noll
Saxophon: Meriel Price

Gefundene Landschaft 2

Mitglieder des Ensemble JungeMusik Berlin
Chinese Instruments with Electronics
Pipa solo: En-Ju Lin (TW)
Trompete: Nathan Plante (USA)

Werke aus Taiwan, Japan und Deutschland von Cheng, Wessel, Huang, Lin, Lewandowski, Seither, de Gelmeni, Arai

Ensemble – KU

Alte und Neue Musik aus Japan und anderen Nationen

Ensemble -KU-

Sayaka Yonekawa – Violine
Noritaka Ito – Klavier
Gaku Yamada – Gitarre

KU ist einer der Zen-Gedanken aus Hannya-Shinkyo und bedeutet alles Geschehen auf der Welt und gleichzeitig das Nichts. Es ist uns nicht möglich zu sehen, aber alles existiert.

Von diesem Motto ausgehend, will KU mit zeitgenössischen Komponisten zusammenarbeiten und ihre Werke uraufführen.

Das Trio bat 4 Komponisten unterschiedlichster Herkunft (japanisch, rumänisch, deutsch) unter dem Thema „Hiroshima“ neue Komposition zu schreiben.

Programm:

Mayako Kubo – Wohin? (2010) – UA
Helmut Zapf – Hou-ou (2010) – UA
Gabriel Irany – Blicke über Hiroshima(2010) – UA
Daisuke Terauchi – Three sisters(2010) – UA
Mayako Kubo – BACH Variationen II für Tonband und improvisation (1982)