DIE LANGE NACHT DAVOR

Donnerstag, 6. Juli, 20 Uhr

Gemeindehaus und Sankt-Annen-Kirche

JUBIÄUM

Die Randfestspiele begehen ihr 25 jähriges Jubiläum und
das Duo „Klarinette-Akkordeon plus“ sein 20 jähriges.
Ebenso beging das Sonar-Streichquartett sein 10 jähriges
Jubiläum.

Ausführende:
Duo Klarinette, Akkordeon plus
– Sonar Quartett

Es erklingen neue Werke von Katzer, Streich, Bauer, Muir,
Irany, Stier, Seither, Diehl, Sadikova, Daske, Levy, Hinke,
Holz, Stelzenbach, Oehring, Zapf, Voigtländer, Ovsepyan und Hirsch.
Diese 19 Miniaturen, die für dieses Konzert geschrieben wurden,
werden als eine große Gemeinschaftskomposition uraufgeführt.

Und als Prolog erklingt im Konzert „Frau Musica“
nach Martin Luther
für Ensemble von Matthias Bauer.
Es musiziert das Ensemble JungeMusik Berlin.

UNISONO

Die Lange Nacht davor – anniversario

ensemble mosaik und Frank Gutschmidt
Werke von Georg Katzer, Paul-Heinz Dittrich, Dieter Schnebel sowie von
Gwyn Pritchard, Stefan Streich, Stephan Winkler, Jörg Mainka und Helmut Zapf
Elektronik: André Bartetzki, Sprecher: Michail Paweletz, Leitung: Chatschatur Kanajan

anschliessend: „Nordlichter“ Lichtinstallation von Rose Schulze im Kirchgarten