Finale

Sonntag, 9. Juli
15 Uhr

SPIEGELUNGEN

3G DreiGenrationenStreichquartett (Basel)
Egidius Streiff (Basel) – Violine
GoodMoriEnsemble (Korea)
Natalia Pschenitschnikowa, Sopran (Berlin)
Theo Nabicht, Baßklarinette (Berlin)
Frank Gutschmidt, Klavier (Berlin)
Andre Bartetzki, Elektronik (Berlin)

Werke von  Thomas Gerwin, Thomas Kessler, Eunsil Kwon
Heidi Baader-Nobs, Youngwan Seo und Helmut Zapf

 

um 17 Uhr

WEISSE KARTE

NeoQuartet (Gdansk), GoodMoriEnsemble (Korea)
Mitglieder des Ensembles JungeMusik Berlin:

Cornelius Finke (Erfurt) – Oboe, Matthias Badczong (Berlin) – Klar.
Elena Kakaliagou (Berlin) – Horn, Wolfgang Bender (Berlin) – Viol.
Mike Fleming (Berlin) – Viola, Isabelle Klemt (Berlin) – Cello
Antonis Anissegos (Berlin) – Piano, Andre Bartetzki, Elektr.(Berlin)

 

Werke von Johannes  Boris Borowski, Friedrich Goldmann
Olga Rayeva, Rainer Rubbert, Taymur Streng, Alexander Strauch
und Pawel Szymanski

 

19Uhr
ABSCHLUSSKONZERT

BEKENNTNISSPLITTER

Es musiziert das DUO SOCELL aus Köln:
Irene Kurka, Sopran und Burkart Zeller, Cello
Good Mori Ensemble Süd-Korea
Mike Flemming / Matthias Bauer, Plastikblättchen
und Andre Bartetzki, Elektronik

Es erklingen Werke von Martin Chr. Redel (UA), Taymur Streng (UA)
Sidney Corbett, Susanne Stelzenbach, Thomas Nathan Krüger (UA)
Bernd Lauber (UA), Aziz Lewandowski (UA), Thomas Buchholz
Hyun Bae Lee (UA), Georg Katzer (UA), Peter Koesgehzy (UA)
und Arne Sanders (UA).

soundtour

Samstag, 8. Juli, 14 – 18 Uhr

SCHÖNEBERGER RHAPSODIEN

Es musizieren in Kirchen von Alt-Schöneberg
Mitglieder des Ensembles JungeMusik Berlin
Mitglieder des Ensembles GoodMori Süd-Korea
Enikö Ginzery,Cimbalon / Roman Yusipei, Akkordeon
Anna-Barbara Kastelewicz, Viol. u. Jesper Ulfenstedt, Kb.
Josefine Horn, Thomas Noll, Orgel

Es erklingen Werke von Gerald Eckert, Alexandra Filonenko
Volker Freidel, Robert Helmschrott, Rene C. Hirschfeld (UA)
Erik Janson, Rainer Killius (UA), Bernd Lauber (UA), Cheolha Park
Martin-Christoph Redel, Gwyn Pritchard, Lothar Voigtländer
und Helmut Zapf.

14:00
Dorfkirche Alt-Schöneberg
10827 Berlin, Hauptstraße 47/48
Nähe S Schöneberg / S Innsbrucker Platz

Bus: M 46, M48, M85, 104, 187

14:45
Paul-Gerhardt-Kirche
10827 Berlin, Hauptstraße 47/48
Nähe S Schöneberg / S Innsbrucker Platz
Bus: M 46, M48, M85, 104, 187

15:45
Kirche Zum Heilsbronnen
Heilbronner Str. 20, 10779 Berlin
Spaziergang durch Schöneberg (15min.) zwischen den beiden Kirchen
den Kirchhof Alt-Schöneberg bergab durchschreitend nach links und
diagonal den Rathausvorplatz querend in die Salzburger Straße bis
zum Bayerischen Platz und drüber oder drunter durch in gleicher
Richtung weiter bis halbrechts die Heilbronner Straße beginnt.
Bus: M48, M85, 187 bis Kleistpark oder U7 bis Bayerischer Platz.

Nach dem Konzert in Heilsbronner Kirche Abfahrt nach Zepernick
mit PKW oder U – und S-Bahn.

 

18:00 – Abschlusskonzert der soundtour
Rathaus Panketal
16341 PanketalSchönower Str. 105, am S-Bahnhof Zepernick (S2)

INSEL DER SELIGEN

10 Jahre Sonar Quartett und 25 Jahre Randfestspiele,
zu diesem Jubiläum treffen sich 3 namhafte Streichquartette
Europas und musizieren im Rathaus Panketal Musik aus ihren
Heimatländern, Schweiz, Polen und Deutschland und das Werk
für drei Streichquartette des US-Amerikaners Steve Reich
mit dem Titel „WTC 9.11.“ (World Trade Center, 11. Sept.)
Dieses Stück ist den Opfern des 11. Septembers von 2001 gewidmet.

Ausführende:
3Generationen Quartett (Basel), Neo Quartet (Gdansk)
Sonar Quartett (Berlin) und das GoodMoriEnsemble (Korea).

Werke von Simon Steen-Andersen, Jörg Mainka, Hyeonsuk Park
Enno Poppe, Steve Reich, Fritz Voegeli (UA)

 

ERÖFFNUNGSKONZERT

Freitag, 7.Juli, 20 Uhr

HEKTISCHER STILLSTAND

Konzert mit dem modern-art-sextet Berlin

Werke von Eres Holz, Sekyko Itoh, Georg Katzer
Hermann Keller, Max E.Keller (UA), Samir Odeh Tamini
und Helmut Zapf.

 

um 22 Uhr
Gemeindehaus

STILLE DER NACHT

Es ist zu hören und zu sehen die Performance
höchstens erschweigen aber was?

Idee/Erarbeitung und Ausführung:
Iris Sputh – Choreografie und Tanz
Maria Lucchese – Performance, Stimmen und Perkussion
Lutz Glandien – Komposition und Video

Deutsch-Russisches Sonntagskonzert

Hymnen Tänze Choräle Reflexionen 

MCME
Moscow Contemporary Music Ensemble

Ivan Busuev, Flöte
Oleg Tantsov, Klarinette

Ilia Rubinshtein, Cello
Mikhail Dubov, Piano

Programm:

Mikhail Glinka Pathetik Trio  Klarinette, Cello und Piano
Carl Philipp Emanuel Bach Sonata a-moll  Flöte solo
Sergej Newski Unterbrochener Choral  Flöte und Cello
Alexander Scriabin Tänze op.73  Piano
(Garlands, Dark Flames)

 Pause

Johann Sebastian Bach Sonata A-Dur  Flöte u. Piano,  BWV 1032
Olga Rayeva Hymnus  Violoncello solo
Vladimir Rannev P est na. Iss O ex glo æ Flöte, Basskl. & Piano
Helmut Zapf Albedo VIII   Flöte, Cello und Piano

Unterstützt vom Russischen Kulturministerium