Jesu bleibet meine Freude

Konzert zum 337.Geburtstag von J.S.Bach

Mit Werken von Joh.Seb.Bach
für Orgel und Alt-Saxophon

Andrei Sukhobrus: Saxophon
Helmut Zapf: Orgel

Eintritt frei

Passionskonzert

Johann Sebastian Bach
GOLDBERG VARIATIONEN
Fassung für Klarinette und Akkordeon

und von Helmut Zapf
MOLITVA (GEBET)
Fassung für Klarinette und Akkordeon

Es musiziert das Duo Goldrausch
Sabina Matthias-Bebié – Klarinette
Felix Kroll – Akkordeon

12,- Euro; ermäßigt 10,- Euro
Schüler frei

Song-Recital

Kurzes Leben, langes Sterben

Philipp Mayer, Bass
Justine Eckhaut, Klavier

Lieder aus «Vier ernste Gesängen» von Johannes Brahms,
dem «Schwanengesang» von Franz Schubert sowie
Werke des spätromantischen Komponisten Robert Kahn.

Eintritt 12,- Euro, ermäßigt 10,- Euro
Schüler frei

die Orgelmaus

Ein Gesprächskonzert von K.Peter Chilla über die Funktionsweise
der Orgel und 
die Vielfältigkeit der Orgelklänge.

mit Kantorin Karin Zapf und der Maus Charly

eine Familienveranstaltung für Kinder ab dem Vorschulalter,
Dauer ca. 40 min

Anmeldung erwünscht bis 19.5. unter: stevenson@zepsch.de
oder 030 98311461

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird herzlich gebeten.

Nur wir Alle – Musik für Alle

Am Pfingstmontag
Musik für Kinder und Erwachsene

NUR WIR ALLE

Eine Komposition von Helmut Zapf 
für Kinder und alle Menschen, die gerne Märchen hören…
nach der gleichnamigen Erzählung von Lorenz Pauli

Instrumente:
Flöte, Klarinette, Gitarre, Violoncello, Percussion und
Sprecher (und Video)

Ausführende:
Ensemble Quillo

Eintritt: Erwachsene: 10,- Euro; Kinder frei

Liebesgesang

CELLO  SOLO
Konstantin Manaev

Johann Sebastian Bach: Suite G-Dur 

Helmut Zapf: “Zimmer 1” für Elektronik (UA)

Franghiz Ali-Zadeh: „Liebesgesang“

Helmut Zapf: „Harmonie du Soir“ (Abendklänge) für Elektronik

Johann Sebastian Bach: Suite für Violoncello solo C-Dur 

12,- Euro; Kinder frei

XXX.Randfestspiele 2022

XXX.RANDFESTSPIELE

Sankt-Annen-Kirche Zepernick

26. August bis 28. August

FESTIVAL für NEUE  MUSIK
In Zeiten der Flammen – Klanginstallation von Martin Daske
während der diesjährigen Randfestspiele im Kirchgarten
der Ev.Kirchengemeinde Zepernick. Im Gemeindehaus
ist eine Ausstellung zu sehen von den ukrainischen Künstlern
Halyna Hamelink-Ihnatenko und Dima Miroschnichenko.

Pfarrverbund im Fürther Norden - FEUER! Wofür brennt mein Herz? Pfingsten, das Hochfest naht. Gelegenheit nachzudenken: Was begeistert mich! Wo bin ich Feuer und Flamme? An Pfingstsonntag (20.05.) halt ich übrigens den

Die Lange Nacht davor

Unter diesem Motto stand jedes Jahr ein Prolog der Randfestspiele, der
immer am Donnerstag des Festivalwochenendes begann.
In diesem dreißigsten Jahr wurden die XXX. Randfestspiele auf drei Tage
komprimiert,
da der künstlerische 
Leiter der Randfestspiele, Helmut Zapf,
am 25. August eine Uraufführung 
unter der Leitung von Christoph Breidler
im Potsdamer Landtag, im Rahmen der Konzerte „Kunst zur Zeit
mit dem Ensemble UnitedBerlin
 hat.
Dort erklingt die  Komposition KAIROS von Helmut Zapf für 8 Blechbläser,
3 Holzbläser, Klavier, 2 Schlagzeuger, Kontrabass/Stimme (Matthias Bauer)
und Elektronik.
Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei.
25.8., 18 Uhr, Am Markt 1 – Potsdamer Stadtschloss

 

Freitag bis Sonntag, 26. bis 28.August
Sankt-Annen-Kirche Zepernick
sowie im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Zepernick
und im dazugehörigen Kirchgarten. (Schönower Str.75)

Das diesjährige Motto unseres Festivals FEUER bildet den Abschluss
unseres Festivalkreises seit den 27.Randfestspielen 2019.
In dieser Zeit waren die Urelemente Erde, Wasser, Luft ein jeweiliger
Schwerpunkt in einem Festivaljahr. Diese 4 Elemente sind Symbole der
Flagge der Republik Korea u. mit Künstlern dieses Landes verbindet
uns seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit.
So werden auch in diesem Jahr wieder Werke von zwei Komponistinnen
aus Südkorea erklingen, von Frau Eunsil Kwon  und von Frau Eunhye Joo.

Die Themen haben auch immer unsere Festivals nicht nur musikalisch
oder durch Ausstellungen und Installationen begleitet, auch
theologisch bildeten sie im jeweiligen Festivalgottesdienst einen Schwerpunkt.
In diesem Jahr wird das Thema Feuer durch die Komposition von
Karlheinz Stockhausen Der Gesang der Jünglinge im Feuerofen
und durch die Musik des ukrainischen Komponisten
Wolodymyr Runchak „Kyrie eleison“ den Festivalgottesdienst
am Sonntag dem 28.8. um 10:30 Uhr prägen.

 

Zum Festival musizieren die Ensembles und Solisten:
georg katzer ensemble Berlin, Duo Klariac Berlin, Ensemble JungeMusik
BB, Ensemble MIET+ Weimar, NovicKey-Duo Gdansk, Sonar Quartett
Berlin und die Solisten Thomas Noll, Karine Gilanyan, Mike Flemming
Maksym Kolomiiets, Roman Yusipey, Carin Levine, Erik Drescher
Susanne Zapf, Julia Smirnova, Aleksandra Dzwonkowska, Matthias Bauer
Christine Pate, Damir Bacikin, Thomas Noll, Nikolaus Schlierf u.v.a.

 

FEUER

 

Eröffnungskonzert
26. August – 18:00 Uhr

Feuer zu Ton

Duo Ikeya/Schöpp Berlin
Yoriko Ikeya Piano, Klaus Schöpp Flöten
&
Susanne Zapf Violine
Martin Daske Elektronik

Programm
Lutz Glandien, Klaus Schöpp, Alwynne Pritchard
Ralf Hoyer, Ruth Wiesenfeld, Rainer Rubbert
Charlotte Seither

 

20:00 Uhr

Feuertanz

Duo Ikeya/Schöpp Berlin
Ensemble Junge Musik BB
&
Marianna Schürmann Flöte
Karine Gilanyan Piano
Julia Smirnova Violine
Maksym Kolomiiets Oboe

Programm
Martin Christoph Redel, Friedrich Goldmann, Alexandra
Filonenko
Kejia Xing, Gwyn Pritchard (UA) u. Georg Katzer

 

21:00 Uhr

Pestilenza

Ensemble JungeMusik BB
&
Feng Xue Viola
Aziz Lewandowski Violoncello
Zhifeng Hu Piano
Maria Lucchese Theremin und Stimme

Programm
Emre Dündar (UA), Xuan Yao und
Matthias Bauer in Gemeinschaftsarbeit mit:
Matthias Badczong, Maria Lucchese und Christine Paté

 

Musiker Ensemble JungeMusik BB:
Erik Drescher – Flöte
Matthias Badczong – Klarinette
Christine Paté – Akkordeon
Mike Flemming – Viola
Matthias Bauer – Kontrabass


27.08. August, Samstag 17 Uhr

Funkenflug

Ensemble MIET+ Weimar
&
Yvonne Friedli Sopran
Aleksandra Dzwonkowska-Wawrzyniak Marimbaphon
Maksym Kolomiites Oboe

Martin Daske Elektronik

Programm
Taymur Streng, Alexander Strauch, Magdalena Grigarovà
Ewa Fabiańska-Jelińska (UA), Samuel Tramin, Martin
Christoph 
Redel, Eunsil Kwon, Johannes K. Hildebrandt
und 
Henry Mex 

 

19:00 Uhr

Magma

Sonar Quartett Berlin
Ensemble JungeMusik BB
&
Karine Gilanyan Piano
Aleksandra Dzwonkowska-Wawrzyniak Marimbaphon
Anna Katharina Schau Akkordeon
Roman Yusipey Akkordeon
Martin Daske Elektronik

Programm
Sonar- Magma, Sylwia Nowastowska (UA), Eres Holz
Johannes B.Borowski, Sebastian Stier, Georg Katzer
Kaspar Querfurth und Martin Daske

 

21:00 Uhr

Sterne

Sonar Quartett Berlin
Ensemble JungeMusik BB
&
Aleksandra Dzwonkowska-Wawrzyniak Marimbaphon

Maksym Kolomiites Oboe
Martin Daske Elektronik

Programm
Caspar de Gelmeni (UA), Errikos Sidiropoulos (UA)
Sean Schumann (UA), Anton Safronov (Auftragswerk des DLF) 

 

Musiker Ensemble JungeMusik BB:
Matthias Badczong – Klarinette
Mike Flemming – Viola

Liron Yariv –  Violoncello
Matthias Bauer – Kontrabass
Errikos Sidiropoulos – Kontrabass


28. August – 10:30 Uhr Festgottesdienst

Pfarrer Wolf Fröhling:
Predigt über Daniel 3 (Der Feuerofen)

Roman Yusipey: Akkordeon
Teodor Flindel: Violine

Musik:
Karlheinz Stockhausen: 
Gesang der Jünglinge im Feuerofen

Wolodymyr Runchak:
Kyrie eleison

 

14:30 Uhr

Feuer der Luft

Thomas Noll Orgel
Ensemble JungeMusik BB
&
Carine Levine Flöten
Damir Bacikin Trompete

Programm
Preisträger des Kompositionswettbewerbs für Orgel von
Jugend Komponiert im 
Land Brandenburg 2021
sowie Werke von Ernst Helmuth Flammer, Georg Katzer
Andreas Staffel (UA), Susanne Stelzenbach, 
Helmut Zapf
Olga Rayeva und Karmella Tsepkolenko

 

16:30 Uhr

Feuer in deinen Augen

Duo Novicki/Novicki Gdańsk
Pawel Nowicki Percussion, Piotr Nowicki Piano
&

RomanYusipey Akkordeon
Mike Flemming und Nikolaus Schlierf Violen

Programm
Artur Kroschel (UA), Helmut Peter Lang, Bernd Lauber (UA)
Karmella Tsepkolenko, Maksym Kolomiiets
Adrian Pavlov (UA), 
Martin Chr. Redel, Stefan Bartling (UA)
und Maciej Jablonski (UA)

 

Abschlusskonzert
19:00 Uhr

Fieber…verbrannt…verstimmt

georg katzer ensemble Berlin
&
Carine Levine Flöten 
Matthias Bauer  Kontrabass und Stimme
Martin Daske Elektronik

Programm
Stefan Streich, Juri Reinvere, Max E.Keller (UA)
Lothar Voigtländer, Friedrich Schenker, Helmut Zapf (UA) 
und Eunhye Joo

 

Musiker Ensemble JungeMusik BB:
Matthias Badczong – Klarinette
Lillia Keyes –  Violoncello
Matthias Bauer – Kontrabass


Die Randfestspiele werden gefördert vom DLF, EWE Stiftung
der Gemeinde Panketal, dem Landkreis Barnim und dem
MWFK Brandenburg

Kartenvorbestellungen
über diese homepage oder
kirchenmusik.zepernick@gmail.com
Tel./AB: 030 98 311 461
Karten zu den jeweiligen Zeiten
an den Konzertkassen: Einzelkonzert: 12,-/9,-
Tageskarte: 20,-/15,-
Festivalpass: 50,-/ 40,-

Ermäßigung:
Studenten, Arbeitslose, Schwerbeschädigte

Freien Eintritt:
Kinder & Jugendliche mit gültigen Schulausweis einer allgemeinbildendnen Schule

Herbstlied

Klaviersolo mit Gesang...
           Sologesang mit Klavier...

Foto: E.S.Aristakesyan
Werke für Klavier und Gesang

Ausführende:
NADJA KORIVINA – Sopran
KARINE GILANYAN – Klavier

12, - Euro,
ermäßigt: 10, - Euro
Kinder und Schüler frei
Als ermäßigt gelten mit Nachweis: Rentner, Auszubildende, Studierende, Arbeitslosengeldempfänger

Karten können auch über diese Webseite vorbestellt werden, oder über kirchenmusik.zepernick(at)gmail.com

et resurrexit

EINTRITT:
22.10.2022:
15,- Euro; erm. 12,- Euro

23.10.2022:
12,- Euro; erm. 10,- Euro

Die Eintrittskarte vom 22.10.22 gewährt auch den
Eintritt für das Konzert LIEBESLIED am 23.10.22 !

et resurrexit

Die Auferweckung des Lazarus
von Johann Christoph Friedrich Bach
Oratorium für Chor, Solisten und Orchester

Ausführende
Solisten:
Sopran -Irene Kurka
Alt – Yvonne Friedli
Tenor – Stephan Gähler
Bass – Martin Wistinghausen

Neues Barockorchester Berlin
Sankt-Annen-Kantorei Zepernick

Leitung: Karin Zapf

 


LIEBESLIED

DUO Kurka/Wistinghausen
Irene Kurka, Sopran (Düsseldorf)
Martin Wistinghausen, Bass (Düsseldorf)


Photo ist bereitgestellt durch das Duo SOBA.

Unter anderen erklingt die Erstaufführung der
“Trilogie” (2021) für 
Sopran und Bass von Helmut Zapf
für Irene Kurka und Martin Wistinghausen

Programm:
Helmut Zapf:
Intonation  – Russischer Herbst
1.Satz aus der Trilogie

Hildegard von Bingen:
O virtus Sapientiae – O Virridissima virga
O felix apparition – Aer enim – Sed diabolus

Charlotte Seither:
koy (2005)

Kaspar Querfurth:
kein wirkliches Dunkel (2020)
nach Texten von Christian Lehnert
für Sopran solo: Nr. 2  –  In der Vorstadt

Helmut Zapf:
Liebeslied – Orient und Okzident (UA)
2.Satz aus der Trilogie
 

Artur Kroschel:
nebelig (2021)

Martin Wistinghausen:
Beiseit (2015, Text: Robert Walser)

Gregorianik:
“De Profundis clamavi” (Psalm 130)
Antiphon “Quod dico vobis”
“Exultate”
“Gloria”

Helmut Zapf:
Flucht  
–  windwärts
3.Satz aus der Trilogie

Momente des Lichts

Es ist das Meer vermischt mit der Sonne

Konzert mit dem

Rosengaard Gitarrentrio  (Kopenhagen) 

 

Fotocollage by Michael Norman, Matthias Eimer, Martin Walser

 

Thea Baumbach, Niklas Johansen & Michael Norman

Programm:
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Violin Partita in h-Moll, BWV 1002
arr. für Gitarrentrio von Viggo Mangor

Irina Emeliantseva (*1973)
Moments of Lights (2017) für Gitarrentrio

Arr. Asger Agerskov Buur (*1988)
Der Står en Lind für Gitarrenduo

Erik Højsgaard (*1954)
C’est la Mer mêlée au soleil (1981) für Gitarre solo

Helmut Zapf (*1956)
Skulptur für Gitarrentrio (1987 zum 50. Todestag von E.Barlach)

Henrik Rung (1807-1871)
Zwei Gitarrenterzette
arr. von Kristian Buhl-Mortensen
I. La Tranquillitá
II. Una sera nel mese d’ottobre a roma

Das “Rosengarten”- Gitarrentrio leistet neben der Aufführung
alter Werke einen wichtigen Beitrag für die zeitgenössische Musik.

Nach einem ersten gemeinsamen Auftritt im Jahr 2016
blieben die drei Musiker als Trio zusammen und gaben
sich den klangvollen Namen Rosengaard  – benannt
nach ihrem ersten gemeinsamen Probenort in Kopenhagen.

Das Trio hat derzeit eine neue CD in Arbeit. Das
Konzertprogramm wird Werke dieser CD sowie dem Trio
gewidmeter Kompositionen von Irina Emeliantseva enthalten,
die das Trio 2017 beim Internationalen Festival für Neue Musik
Sound Ways in St. Petersburg aufführte.

 

12,- Euro; erm. 10,- Euro

Seht, die gute Zeit ist nah

ADVENTSMUSIK

Festliches Konzert mit dem Posaunenchor und
der
 Sankt-Annen-Kantorei 

Leitung: Karin Zapf

frei

Ich steh an deiner Krippen hier

Weihnachtskonzert
mit Anna-Luise Oppelt (Mezzosopran)

es erklingen Weihnachtslieder, Choräle und Arien
von Johann Sebastian Bach sowie anderer Komponisten
aus verschiedenen Musikepochen in Begleitung von
Esther Feustel, Violine
und
José Luis García Vegara, Oboe

15,- Euro